Patient in CMD-Therapie

LEISTUNG

CMD-Therapie 

Wenn das Zusammenwirken von Zähnen, Muskulatur und Kiefergelenk gestört ist, sind häufig Muskelverspannungen im Gesichts- oder Nackenbereich die Folge. Es kann aber auch zu schwerwiegenderen Folgen kommen. Durch eine Funktionsanalyse können wir in unserer Zahnarztpraxis in Insheim feststellen, ob eine Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) der Grund für Ihre Beschwerden ist.

TERMINANFRAGE

Sie haben Beschwerden und möchten diese auch im Hinblick auf CMD abklären lassen? Kommen Sie in unsere Zahnarztpraxis, um eine Funktionsanalyse durchführen zu lassen. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin.

Wie Ihnen ein Zahnarztbesuch auch bei Nacken- und Kopfschmerzen helfen kann

Eine Störung im Zusammenwirken von Zähnen, Muskulatur und Kiefergelenk führt oft zu Muskelverspannungen im Gesicht- oder Nackenbereich, zu Schmerzen beim Kauen und Sprechen, zu Knacken und Knirschen im Kiefergelenk. Aber auch Kopfschmerzen, Ohrgeräusche (Tinnitus), Schwindelgefühl sowie Störungen im kompletten Bewegungsapparat können die Folge sein.
Diese Störung wird als Craniomandibuläre Dysfunktion, kurz CMD, bezeichnet.

Die Behandlung der CMD erfordert spezielles Fachwissen. Als Mitglied der Akademie Praxis und Wissenschaft (APW) hält sich Herr Dr. Peters immer auf dem aktuellsten wissenschaftlichen Stand.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung ist eine genaue Diagnosestellung unter ganzheitlichen Gesichtspunkten. Elektronische Bewegungsaufzeichnungen und Auswertungen sind dabei unverzichtbar.

Patient in CMD-Therapie

Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit ist die Basis für eine erfolgreiche Therapie

Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Orthopäden, Physiotherapeuten und spezialisierten Röntgenologen ist bei der Diagnose einer CMD und Therapie von großer Bedeutung.

Die Therapie in unserer Zahnarztpraxis besteht aus fein aufeinander abgestimmten Einzelschritten mit dem Ziel der Wiederherstellung eines beschwerdefreien Zusammenspiels von Gelenk, Kaumuskulatur und Zähnen.

Was sind die Folgen einer nicht behandelten CMD?

  • Zunehmende Steifheit der Gelenke
  • Abnutzung des Zahnschmelzes
  • Zurückbildung des Zahnfleischs
  • Chronische Schmerzen im Kopf, im Bereich der Schultern und im Nacken
  • Dauerhafte Schädigung des Kiefergelenks
  • Arthrose des Kiefergelenkes
Rezept ausdrucken

Wir sorgen für die Harmonie von Zähnen, Muskulatur und Kiefergelenk

Die Folgen einer nicht behandelten CMD sind vielfältig und schwerwiegend. Lassen Sie es nicht so weit kommen. In unserer Zahnarztpraxis bieten wir Ihnen eine umfangreiche Funktionsanalyse an, um den Grund Ihrer Symptome aufzudecken. Im Rahmen einer interdisziplinären Therapie werden wir Ihnen helfen, die Harmonie von Zähnen, Muskulatur und Kiefergelenk wiederherzustellen.


Dr. Thilo Peters und Sandra Röckel

Datenschutzhinweis

Um unsere Website zu verbessern und Ihnen ein großartiges Website-Erlebnis zu bieten, nutzen wir auf unserer Seite Cookies und Trackingmethoden. In den Privatsphäre-Einstellungen können Sie einsehen, welche Dienste wir einsetzen und jederzeit, auch durch nachträgliche Änderung der Einstellungen, selbst entscheiden, ob und inwieweit Sie diesen zustimmen möchten.

Notwendige Cookies werden immer geladen